Pfarrgemeinde - St. Albertus Magnus - St. Hedwig Dienstag, 11. Dezember 2018
 

In der Woche vom 27.06. bis zum 01.07.2011 machten sich 22 frohgelaunte und erwartungsvolle Senioren auf den Weg nach Haltern, um dort die schon traditionelle Bildungsfreizeit im Gottfried-Könzgen-Haus in Haltern zu verbringen. Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Die angebotenen aktuellen Themen regten zum lebhaften  Diskutieren an.  Präses Hans Sanders referierte mit dem Thema: „Nehmt Gläubige ernst“  über die neuen Kirchenstrukturen und Fusionspläne. Über Neues aus der Gesundheits- und Pflegepolitik berichtete Herr Theo Heeck und gab dabei auch eine Reihe  nützlicher Tipps und Ratschläge; bei einer weiteren Diskussion beleuchtete er die Möglichkeiten,  ob es den Menschen gelingt,  „Fair zu teilen statt sozial zu spalten“.
Frau Annette Seier stellte  mit der Frage: „Wie geht es jetzt weiter?“ die geplante Energiewende in der  Bundesrepublik Deutschland vor. Nach dem gedanklichen Arbeiten kamen dann auch die Hände und das Geschick beim gemeinsamen Bastelnachmittag an die Reihe.
Auch Pfarrer Jonscher besuchte die Senioren und feierte mit uns eine hl. Messe.

Neben so vielen  anstrengenden Aktivitäten durfte die Freizeit natürlich nicht zu kurz kommen. Bei herrlichem Sommerwetter besuchten wir ein Bauernhofcafé in Lavesum, und hatten Mühe, uns  zwischen 20 Kuchensorten zu entscheiden. Auch das schon traditionelle Eis-Essen am Annaberg wurde von den Teilnehmern gerne angenommen.

Die warmen Sommerabende wurden zum angeregten Plaudern vor dem Haus, zum Spazierengang zur Mutter-Gottes-Grotte und in der waldreichen Umgebung sowie zum Spiel und Spass bei Bingo und Rommé in der Klause genutzt.

Als am Freitag nach dem Mittagessen die Heimfahrt angetreten wurde, waren sich alle einig, dass die Freizeit in Haltern einfach mal wieder „spitze“ war.