Pfarrgemeinde - St. Albertus Magnus - St. Hedwig Dienstag, 11. Dezember 2018

Seniorenkarneval 2013

 „Einmal von einem Prinzen geküsst zu werden“ – dieser Traum vieler junger Mädchen ging für eine Seniorin beim diesjährigen Karneval endlich in Erfüllung! Änne, die am heutigen Tag ihren 85. Geburtstag im Kreise ihrer Freunde in der Seniorengemeinschaft feiern konnte, wurde vom Kinder-Karnevalsprinzen des Dinslakener Karnevalvereins Blau-Weiß nicht nur geküsst, sondern bekam auch noch einen Orden verliehen! Als Geschenk wurde ihr von „Hexe“ Monika ein Frühstückskorb überreicht. Von so viel Ehre überwältigt, konnte sie nur noch gerührt murmeln: „Mein Gott, das war doch nicht nötig…..“.
Die Mini-Garde  des DKV bot schon das 3. Mal in Folge mit den schönen blau-weißen Kostümen einen erfrischend jungen Anblick im bunt geschmückten Albertusheim. Besonders gut gefielen allen die Show-Einlagen der neuen Spaßtruppe, bestehend aus Eltern und Kindern, die zum ersten Mal bei den Senioren mit Sketchen und Slapstiks auftraten. Nach dem Programm wurden die Helferin Elsbeth mit einem Orden und  Akkordeonspieler Erich mit einem Ehren-Abzeichen geehrt. Und obwohl  Pastor Jonscher sich zierte, bekam er von der Prinzessin ebenfalls eine Ehrung und einen keuschen Kuss auf die Wange gehaucht.
Zu Gast waren außerdem an diesem närrischen Nachmittag eine „Patientin mit Stuhl“, der Chef mit seiner Sekretärin, ein „Leichtmatrose“ und selbst „Al Capone“ ließ es sich nicht nehmen, von Alcatraz aus anzureisen. Die Büttenredner hatten manche Lacher auf ihrer Seite und munter spielte unser 90jähriger Erich Tusch auf Tusch mit seinem Akkordeon. Er und alle Akteure wurden mit langem Applaus belohnt. Am Ende der Karnevalsveranstaltung waren sich alle Senioren einig, einen lustigen, fröhlichen und unterhaltsamen Nachmittag erlebt zu haben.

Monika Mueller, Leiterin