Pfarrgemeinde - St. Albertus Magnus - St. Hedwig Dienstag, 11. Dezember 2018

Die Orgel der St. Albertus-Magnuskirche in Hünxe-Bruckhausen

Pfingsten 1998 wurde die Orgel der Firma Fleiter mit 20 klingenden Registern eingeweiht, verteilt auf zwei Manuale (C - g´´´) und Pedal (C – f´). Der Spieltisch ist in das Orgelgehäuse eingebaut, die Spieltraktur ist mechanisch, die Registertraktur elektrisch. An Spielhilfen ist ein 32facher Setzer mit Sequenzer vorhanden.

Hauptwerk:
Bordun 16´, Pricipal 8´, Rohrflöte 8´, Oktave 4´, Gedacktflöte 4´, Superoktave 2´, Mixtur 4 fach 1 1/3´,  Trompete 8´,

Schwellwerk:
Bordun 8´, Gambe 8´, Flute 4´, Sesquialtera 2 fach 2 2/3´, Principal 2´, Oktave 1´, Hautbois 8´, Tremulant

Pedal:
Subbaß 16´, Oktavbaß 8´, Gedacktbaß 8´, Choralbaß 4´, Posaune 16´,

Koppel Hauptwerk-Schwellwerk
Koppel Hauptwerk-Pedal
Koppel Schwellwerk-Pedal

 

Die Orgel der St. Hedwig-Kapelle in Hünxe

Die kleine Seifertorgel befindet sich in der hinteren linken Ecke der Kapelle und verfügt über 6 Register, verteilt auf ein Manual mit geteilten Schleifen (Diskant - Baß) und Pedal.

Manual:
Gedackt 8´, Principal 4´, Rohrflöte 4´, Waldflöte 2´, Mixtur 4 fach

Pedal:
Subbaß 16´

Koppel Hauptwerk-Pedal