KAB

Was will die katholische Arbeitnehmerschaft?

Die KAB will Kirche in der Welt der Arbeit und Stimme der Arbeitnehmer in der Kirche sein. Sie versteht sich als sozial-religiöse Bewegung. Durch Bildungsarbeit und Lebenshilfe will die KAB die Arbeitnehmerschaft für ihre gestaltende Aufgabe in Kirche, Staat, Politik, Gewerkschaften und Gesellschaft befähigen.

Die KAB gibt Anregungen zu gegenseitiger Hilfe und gemeinsamer Aktion aus christlicher Verantwortung. Auf der Grundlage der Katholischen Soziallehre leistet sie einen selbstverantwortlichen Beitrag, die Gesellschaft sozialge-rechter und menschlicher zu gestalten.

Es ist das große Anliegen der KAB , daß der wirtschaftliche und technische Fortschritt auch immer sozialer Fortschritt ist. Hunderttausende Männer und Frauen haben sich in der KAB zusammengetan, um in Deutschland Kirche und Gesellschaft mitzugestalten.

Die KAB ist auf die Mitarbeit aller angewiesen, die ihre Sorge um den arbeitenden Menschen teilen.

Helfen auch Sie mit, diese großen Ziele zu erreichen!

Hier geht es zum Jahresprogramm 2019

Jahresprogramm 2019

Ehrenvorsitzender

  • Heinz-Wilhelm Backes

Delegierte

  • H.-P. Gietmann

  • Erich Mueller

Kassenprüfer

  • Maria Hernicke
  • Hans Wilhelm Schürings

Vorstandsmitglieder

  • Johannes Werges
    Präses
  • Hans-Peter Gietmann
    1. Vorsitzender
  • Erich Mueller
    2. Vorsitzender
  • Ingrid Hartmann
    Kassiererin
  • Christian Zimmermann
    Bildungsreferent
  • Barbara Zimmermann
    Schriftführerin
  • Gertrud Göring
    Beisitzerin
  • Ursula Schlinger
    Beisitzerin
  • Monika Mueller
    Leiterin der Senioren